La Majella und die Familie Angelucci

Hinter La Majella verbirgt sich ein kleiner Familienbetrieb aus dem Schwabenländle, welcher es sich zur Aufgabe gemacht hat, die hochwertigen Produkte aus den Abruzzen Italiens mit anderen zu teilen. La Majella führt viele verschiedene Köstlichkeiten aus traditioneller und regionaler Herstellung von unterschiedlichen Familienbetrieben aus den Abruzzen. Die Marke verbindet Freundschaft, Verwandtschaft und Familie. Diese besonderen Verbindungen führen zu köstlichen Produkten aus den Abruzzen wie hauseigenes Olivenöl, Wurst- und Käsespezialitäten, Antipasti und Gebäck.

Schon in der vierten Generation produziert die Angelucci Familie hochwertiges Olivenöl und achtet dabei besonders auf die Natürlichkeit des Öls und ihre Traditionen. Gemeinsam mit Mario Angelucci kamen die Traditionen der Familie ins Schwabenländle, wo er gemeinsam mit seiner Frau Gabi und den Töchtern Marina und Sofia ein Stückchen Italien vertritt. Angefangen hat alles in Perano. Die kleine Gemeinde in den Abruzzen Italiens ist Marios Heimatort, wo er bereits als kleiner Junge mit Freude bei der Olivenernte dabei war. Aus dem kleinen Jungen wurde ein erwachsener Mann und Familienvater, der trotz des Wohnortswechsels nach Deutschland weiterhin Jahr für Jahr gemeinsam mit seinen Verwandten zur Olivenernte nach Italien fuhr und Familie und Freunde mit dem eigens hergestellten Olivenöl beglückte. Aus Olivenöl für Familie und Freunde wurde Olivenöl für Bekannte. Und schließlich: Olivenöl für Jeden.

Vor 17 Jahren beschloss die Familie Angelucci ihren kleinen Familienbetrieb zu gründen und die hochwertigen und einzigartigen Produkte aus der einen Heimat in die andere Heimat nach Deutschland zu bringen. Angefangen hat es mit kleineren Verkäufen an Freunde. Mit steigender Nachfrage folgten dann der Umbau der Garage in einen kleinen Hofladen und schließlich seit einigen Jahren viele Messenbesuche. Und nun schließlich der Online Shop. Mit jedem Jahr mehr steigt auch Marios Leidenschaft für seinen Beruf und die Waren, die er vertritt. Für ihn steckt hinter seinem Beruf die Verbundenheit zur Heimat und er schätzt das Miteinander zwischen Familie und Kundschaft.

Auch wenn die Nachfrage und das Sortiment in Angeluccis Ölhäusle immer weiter stieg bleibt eines nach wie vor erhalten: Vordergründig stehen die Reinheit und Natürlichkeit der Produkte sowie die lange Familientradition bei der Herstellung – einfach: echt & traditionell.

Die Abruzzen

Die Abruzzen, ein Land voller Tradition, Qualität und Authentizität. Eine Region voller hochwertiger italienischer Spezialitäten.

Die Abruzzen ist eine Region Mittelitaliens. Im Osten grenzt diese einzigartige Hügellandschaft an die Adria, im Westen an das Landesinnere. Die grüne Landschaft und das Gebirge La Majella sind Basis für die hohe Qualität der Produkte aus dieser Region. Liebevoll von den Abruzzen „die Mutter / der Vater“ genannt, bietet das Gebirge den Landsleuten Schutz und gibt ihnen Unterkunft, Nahrung und gute Böden. Bedingt durch die Nähe zur Küste entsteht ein außergewöhnliches Mikroklima: Die vom Meer aufsteigenden Wolken bescheren durch das Abregnen den Böden viele wichtige Mineralien und sorgen gleichermaßen für eine hervorragende Wasserqualität und viele Quellen. Das Gebirge schützt außerdem vor starken Winden, weshalb unsere Pflanzen hier besonders gut wachsen und gedeihen. Das Gebirge und sein umliegender Nationalpark stehen für etwas, für das auch unsere Marke steht: Reine Natur. Durch das Mikroklima bedingt, entstehen günstige Wetterbedingungen für eine Vielzahl an italienischen Spezialitäten: Olivenöl, Tomatensoßen oder Pasta bestehen maßgeblich aus Zutaten, die aus dieser Region stammen. Ihren intensiven Geschmack können sie dank der Reinheit der Natur entfalten, die durch nachhaltige Landwirtschaft von uns garantiert wird. Diese Natürlichkeit und Echtheit von Beginn der Pflanze bis zum fertigen Produkt ist uns besonders wichtig. Wie den Landsleuten steht auch bei uns La Majella für Natürlichkeit und für die Sicherheit, dass unserer Kundschaft beste Ware aus unserer Heimat geliefert werden. Darauf basiert unser Leitgedanke: Unsere Produkte sind sich echt und traditionell.

Die Olivenernte

Perano. Mit Blick auf das Bergmassiv liegt die kleine Gemeinde im Herzen Italiens. Dort, in Marios Heimatort, liegen auch die Olivenheine der Familie Angelucci. Reihe um Reihe stehen die Olivenbäume auf den Feldern – die ältesten Bäume der Familie sind bis zu 1000 Jahre alt. Tradition und Geschichte zeigen sich in jedem Schritt der Olivenernte bis hin zum fertigen Olivenöl.

Von Ende Oktober bis Ende November erntet die Familie Angelucci ihre Oliven. Alles getreu der Tradition! Produziert wird ein sortenreines Olivenöl, hergestellt aus den eigenen Oliven und der Sorte der Abruzzen: Gentile di Chieti. Besonders wichtig ist der Familie dabei die nachhaltige Landwirtschaft: Sie nehmen, was die Natur ihnen gibt. Die Bäume werden demnach nicht mit Pestiziden oder ähnlichem behandelt, sondern der Natur wird ihren freien Laufen gelassen. Deshalb bleibt das Produkt rein und natürlich. Die von den Bäumen abgekämmten Oliven werden noch am selben Tag handverlesen, aussortiert und schließlich in die Steinpressen der Traditionellen Ölmühlen der Familie Spinelli gegeben. Dabei wird besonders darauf geachtet, dass Gärprozesse und Überhitzung nicht stattfinden können. Vom Anfang bis zum Schluss begleitet die Familie Angelucci und ihre Verwandtschaft den Prozess, wodurch das Olivenöl seine hohe Qualität und den intensiven Geschmack behält.

Schon als kleiner Junge produzierte Mario gemeinsam mit seiner Familie Olivenöl. Diese Liebe zum Öl führte er auch in Deutschland weiter und nahm jährlich die Familie mit zur Olivenernte nach Italien. Vor 17 Jahren dann schloss sich ein Freund der Familie der traditionellen Olivenernte an. Gemeinsam fuhren sie nach Italien, ernteten die Oliven und führten diesen Freund in die Tradition des Olivenpressens und der natürlichen Olivenölherstellung ein. Eine Idee entstand: Warum nicht auch Freunde und Bekannte mit zur Olivenernte nehmen?

Seitdem hat sich viel getan und viele Menschen sind bereits mit Mario zusammen zur Olivenernte nach Italien gereist. Teils einmalig, teils jährlich, teils Freunde, teils anfangs Fremde – alle packen sie mit an und lernen gleichermaßen über die Ernte und die Qualität des Öls. Bunt gemischt sind die Truppen im Alter und im beruflichen – jeder profitiert von den Erfahrungen und Geschichten des Anderen. Das familiäre Gefühl dieses Familienbetriebs überträgt sich dabei natürlich auch auf die Mitreisenden.

„Für uns ist das eine Bereicherung für beide Seiten! Wir lernen unheimlich nette Leute kennen, können uns über gemeinsame Interessen austauschen und können unsere Traditionen weitergeben. Sie lernen ebenfalls nette Leute kennen, neue Freundschaften entstehen und für manch einen ist es eine willkommene Abwechslung zum alltäglichen Bürojob!“ (Mario Angelucci)

Eine kulinarische und kulturelle Erfahrung ist die Olivenernte bei den Angeluccis. Wer mitfährt packt nicht nur auf dem Feld kräftig an, sondern lernt auch aus erster Hand die Kleinstküchen kennen, in welchen die Produkte von La Majella entstehen – ob Pasta, Fleisch, Käse, Sugo oder Antipasti, die Herkunft der Ware lernt der Kunde hier direkt vor Ort. Doch auch die Landschaft und die einzigartigen natürlichen Begebenheiten der Gegend um La Majella dürfen nicht vernachlässigt werden: Bei Besuchen der Quellen lernen die Teilnehmenden vieles über die Wasserqualität und den Grund für die guten klimatischen Umstände der Olivenbäume. Auf dem Feld wird nicht nur hart gearbeitet, sondern auch traditionell gespeist: Auf umgedrehten Holzkisten mit der vom lokalen Bäcker frisch gebackenen Pizza und dem Hauswein in der Hand. Ein für viele unvergleichliches Erlebnis. Einfach: echt & traditionell.

Habt Ihr Interesse zur Teilnahme an der Olivenernte?

Bei der jährlichen Olivenernte sind alle herzlich willkommen! Ob jung, ob alt – solange das Interesse stimmt, seid ihr herzlichst eingeladen. Bei Interesse könnt Ihr Euch gerne bei Mario unter verwaltung@lamajella.de melden.